Ein Tagesauflug in den Kubah Nationalpark

Mit einer Größe von rund 2.200 Hektar ist der Kubah Nationalpark vergleichsweise klein. Dennoch ist es ein beliebtes Ziel für (Halb-) Tagesausflüge. Gewichtigster Grund für einen Besuch sind die wunderschönen Regenwaldlandschaften und die abwechslungsreiche Flora. Super ist auch, dass der Park nur rund 20 Kilometer westlich von Kuching gelegen ist. Die Anreise ist deshalb nämlich sehr leicht und ohne großen zeitlichen oder finanziellen Aufwand aus Kuching möglich. Und falls du gerne länger hierbleiben möchtest, gibt es auf dem Park-Gelände auch Übernachtungsmöglichkeiten.

Kubah Nationalpark
Wasserfall im Kubah Nationalpark

Was es im Kubah Nationalpark zu entdecken gibt

Das Highlight des Kubah Nationalparks ist seine wunderschöne Dschungel-Landschaft mit dichter, abwechslungsreicher Vegetation, klaren Bächen und einigen kleinen Wasserfällen. Die Wasserfälle sind für viele Besucher auch eine willkommene Abkühlung während der schweißtreibenden Wanderungen. Die Flora im Park ist sehr vielfältig und üppig. Besonders bekannt ist er für seine vielen Orchideen, Kannenpflanzen, Farnen und vor allem für Palmen. Diese findet man hier in verschiedenen Formen, Farben und Größen. Über 90 verschiedene Arten kommen im Kubah NP nämlich vor.

Auch Vogelfans kommen im Kubah Nationalpark auf ihre Kosten. Der Park gilt nämlich als birding-Hochburg. Viele äußerst seltene und auf Borneo endemische Arten kommen in ihm vor. Darunter zum Beispiel Blaubauchpitta, Prachtblauschnäpper, Rotbärtiger Bienenfresser, verschiedene Eisvögel (Rotrückenfischer, Malaienliest, Wellenliest) oder Rötliche Zwergohreule. Außerdem bietet der Nationalpark auch eine unheimliche Vielfalt an Froscharten. Mehr als 60 Arten sind hier zu Hause.

Hier wimmelt es geradezu von Fröschen
Hier wimmelt es geradezu von Fröschen

Darüber hinaus ist der Park hingegen nicht für Tiersichtungen zu empfehlen. Zwar gibt es im Kubah Nationalpark auch eine abwechslungsreiche Tierwelt mit Bartschweinen, Mäusehirschen, Langschwanzmakaken oder Waranen. Die Tiere halten sich jedoch meist recht tief im Wald auf. Und da der Wald wirklich sehr dicht ist, können sie sich hier besonders gut verstecken. Bei einem Ausflug in den Kubah NP solltest du also keine großen Erwartungen an Tier-Sichtungen haben (kein Vergleich zum Bako Nationalpark).

Trails im Kubah NP

Der Kubah Nationalpark verfügt über insgesamt sieben Trails, die es Besuchern ermöglichen den Park zu entdecken. Sechs davon sind reine Dschungel-Pfade. Der siebte führt zum Gipfel des über 900 Meter hohen Gunung Serapi. Die Wege sind gut markiert und Wanderungen können auch ohne Guide unternommen werden. Hier stellen wir dir unsere drei Empfehlungen kurz vor:

1. Waterfall Trail (1.600 Meter – 1,5 Stunden – blau)

Der Waterfall-Trail ist die wohl beliebteste Wanderung durch den Park. Er beginnt mit einem steilen Anstieg auf einer asphaltierten Straße am Hauptquartier, ehe es im Regenwald stramm bergab geht. Nach einer rund 90-minütigen Wanderung durch gemischten Dipterocarp-Wald, entlang kleinerer Bäche und über Sumpfgebiete hinweg erreicht man einen kleinen, malerisch im Dschungel gelegenen Wasserfall. An dessen Ende befindet sich noch ein kleines Becken, in dem du dich nach dem Hinweg ein wenig abkühlen kannst.

Kubah NP Waterfall Trail
Kubah NP Wasserfall am Waterfall Trail

2. Palmetum (255 Meter – 30 Minuten – weiß)

Auf dem „Palmetum-Pfad“ dreht sich alles um eines der Highlights des Parks: Palmen. Über 90 verschiedene Palmenarten gibt es im Kubah Park. Viele davon findest du entlang des Palmetum-Weges. Der kurze Trail befindet sich direkt am HQ des Nationalparks.

3. Gunung Serapi Summit Trail (5.000 Meter – 3,5 Stunden – grau)

Auch die Wanderung auf den Gipfel des Gunung Serapi zählt zu den beliebtesten. Am Gipfel angekommen erwartet dich eine Aussichtsplattform, die eine wunderbare Aussicht bietet. An klaren Tagen reicht die Sicht über den grünen Regenwald zu deinen Füßen hinweg bis zu den Gebirgen an der Grenze nach Indonesien. Für Hin- und Rückweg musst du, je nach Fitnesszustand, ungefähr 5,5 Stunden einplanen.

Anfahrt in den Park

Die Fahrt aus Kuching mit dem Auto dauert nur ungefähr 35 bis 40 Minuten. Mit dem Taxi kostet die einfache Strecke ungefähr 70 MYR. Günstiger ist es mit dem Bus. Die Linie K21 des City Public Link fährt von der Station am Saujana Parking (nahe der Kuching City Mosque) auch zum Kubah Nationalpark. Der Fahrpreis beträgt pro Strecke und Person 4 MYR. Die Abfahrten sind um 8:00, 11:00, 14:00 und 17:00 Uhr. Bitte überprüfe diese vor Ort am Tag vor der Fahrt nochmal an den Aushängen. Alternativ dazu kannst du auch in Kuching eine Tour mit Guide buchen, bei der der Transfer in den Park schon inklusive ist.

Trail im Kubah Park
Trail im Kubah Park
Befestigter Pfad
Befestiger Wanderweg

Unterkünfte im Kubah Nationalpark

Im Park selbst gibt es auch Unterkünfte. Diese sind jedoch sehr einfach, meistens etwas heruntergekommen und renovierungsbedürftig. Das teuerste Zimmer, die Forest Lodge Type 4, bietet immerhin Klimaanlage, Kühlschrank, Küche und ein eigenes Badezimmer. Das Zimmer kostet 225 MYR pro Nacht. Ein Bett im Forest Hostel kostet 15 MYR je Nacht. Das Hostel ist mit Ventilator, Kühlschrank und Küche ausgestattet. Badezimmer und Toilette müssen sich die maximal 12 Gäste teilen. Weitere Informationen und eine Buchungsmöglichkeit bietet die Webseite von e-Booking Sarawak.

Unsere Empfehlung

Vogel- und Froschfans sollten den Kubah Park auf jeden Fall besuchen. Für alle anderen empfehlen wir den Besuch nur, wenn du genug Zeit hast. Landschaftlich ist es wirklich toll, aber es fehlen einfach die großen Highlights. Unser Meinung nach reicht ein Halbtagesausflug aus. Wenn du natürlich gerne den Gunung Serapi erklimmen möchtest, brauchst du etwas mehr Zeit. Auch wenn alle Trails im Park ohne Guide begangen werden können, hat es Vorteile, wenn du mit Führer unterwegs bist. Schließlich wissen die Guides jedes Geräusch zu deuten, finden viel mehr Tiere als man selbst und kennen den einen oder anderen Geheimtipp. Da es im Kubah NP viele Blutegel gibt, solltest du mit einem entsprechenden Schutz (Leech Socks) vorsorgen.

Wenn du Frösche sehen möchtest, solltest du auch eine Übernachtung in Betracht ziehen. Schließlich sind Frösche nachtaktiv. Du kannst aber auch mit dem Taxi zu später Stunde zurück nach Kuching fahren.

Bringe unbedingt genug zu essen und zu trinken mit, wenn du im Park übernachtest. Hier gibt es nämlich gar nichts. Kein Restaurant, kein Kiosk, keine Automaten. Alle Unterkünfte sind mit Küche und Kühlschrank ausgestattet, damit man sich selbst versorgen kann.

Der Eintritt kostet 20 MYR für Erwachsene bzw. 7 MYR für Kinder.

Das könnte dich auch interessieren

Nicht nur der Kubah Nationalpark ist ein landschaftliches Highlight auf Borneo. Vielleicht interessiert dich auch noch eines der folgenden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on email